RoboterCC - Robotic Code Compiler
Forum Robot Kits NIBO burger NIBO burger Projekte Nibo Burger (-bee) Serielle Konsole

Welcome

Nachrichten

Sie sind nicht eingeloggt.

Werbung

Banner

Letzte Themen

  • Keine Beiträge vorhanden

Site-Statistic

  • 6298 private projects
  • 359 public projects
  • 10659283 lines compiled
  • 46628 builds
NIBO @ facebook YouTube Twitter
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Nibo Burger (-bee) Serielle Konsole

Nibo Burger (-bee) Serielle Konsole 3 Jahre 10 Monate her #3540

  • BirgerT
  • BirgerTs Avatar
  • OFFLINE
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 325
Hi Leute,

leider lässt die Doku der NiboRobolib derzeit noch etliche Fragen offen..
- base: Was macht NIBO_ASSERT_VOLTAGE und wie füttere ich damit nibo_assertMinVoltage()
- analog: welche Werte liefert analog_getValue..() in Abhängigkeit der modes
- color und surface dito

Des Weiteren will ich auch
- Funktionen mit verschiedenen Parameter aufrufen - s.o. und z.Bsp.
- den minimalen PWM Wert feststellen bei dem sich die Räder drehen,
- die optimalen Reglerparameter für motPID in Abängigkeit der Getriebe finden
- den Burger über die Tastatur fernsteuern..

und das alles möglichst, ohne jedesmal neu flashen zu müssen.

Ein paar Funktionen fehlen mir noch, bevor ich das Gerüst unter Projekte veröffentliche..
Program Memory Usage : 16062 bytes 98,0 % Full
Data Memory Usage : 470 bytes 45,9 % Full
Dann sollte es auch mit der Biene funktionieren.

Hier gibt's schon mal einen "Trailer" für den NIBO burger mit Original ATmega16 @15MHz..
www.roboter.cc/index.php?option=com_kunena&view=topic&catid=3&id=2516&Itemid=20#3536
Kommentare und Anregungen dann aber bitte in diesem Thread hier - Danke

Also das mit den Analogwerten habe ich mittlerweile halb realisiert.. halb weil - Volltreffer :ohmy:
Program Memory Usage : 16384 bytes 100,0 % Full
Data Memory Usage : 508 bytes 49,6 % Full

Hier ist also erstmal eine neue HEX für den Nibo Burger mit ATmega16 und 15MHz:

Dateianhang:

Dateiname: NiboBurger_2016-01-09.hex
Dateigröße: 45 KB



EPILEPSIE-Warnung: Das Programm sollte nicht von Personen benutzt werden, deren Verhalten von schnellen Lichtblitzen beeinträchtigt wird.

Aufgrund meiner Hyperomniaktivität leider immer noch kein öffentliches Projekt..

ANSI Terminal an die serielle Schnittstelle mit 9600,8,n,1
Und das mach dann schon viel mehr Laune, als der serielle Monitor von Arduino.

Erst 2 x Leertaste drücken (dann weiss das Programm, dass ein Terminal dran ist) - und man bekommt ein Menu

(?) Hilfestellung zur Stauszeile (ein letztes Mal - brauche die Bytes)
(a) eine Tabelle mit allen Analogwerten von analog_getValueExt() (ständige Aktualisierung) mit 0,1,2 kann der Togglemode umgeschaltet werden.
(t) Tastencodes bzw. Anzeige der empfangenen Zeichen
(x) eine ständig aktualisierte Anzeige vom UART Empfangsbufferinhalt (aktuelle Baustelle)

Nicht wundern - Nach 3 Minuten ohne Tastendruck wird das Terminal automatisch wieder abgemeldet / deaktiviert.

Und ich bin zugegebener Maßen erstaunt, wie flott das mit dem ATmega 16 alles geht, wenn man ohne delay() programmiert.
Letzte Änderung: 3 Jahre 10 Monate her von BirgerT.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.107 Sekunden

Werbung

Online

Keiner