RoboterCC - Robotic Code Compiler
Forum Robot Kits NIBO burger Programmierung des NIBO Burgers mit Atmel Studio 7

Welcome

Nachrichten

Sie sind nicht eingeloggt.

Werbung

Banner

Letzte Themen

  • Keine Beiträge vorhanden

Site-Statistic

  • 6630 private projects
  • 367 public projects
  • 11864939 lines compiled
  • 50636 builds
NIBO @ facebook YouTube Twitter
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Programmierung des NIBO Burgers mit Atmel Studio 7

Programmierung des NIBO Burgers mit Atmel Studio 7 2 Jahre 3 Monate her #4336

  • boson
  • bosons Avatar
  • OFFLINE
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 38
Seit gestern funktioniert das bei mir!

Ich habe einen ATMega1284P in einen Sockel auf eine kleine Lochrasterplatine gestzt die wiederum eine ISP Buchse und einen 20Mhz Quarz hat und 2x 22pF gegen Masse. Die vorgegebene Lösung mit dem durchgeschleiften Taktsignal erschien mir nicht gut genug. Die Lochrasterplatine ist wiederum über in den Sockel des Burgers gesteckt. ;) Doppelburger ;)

Dabei wurden die Signale MISO, MOSI CHK, RESET und natürlich XTAL1 und XTAL2 ausgelassen. War ne ziemliche friemelarbeit, aber es funktioniert. Ich habe anders als oben beschrienben sämtliche C Files ins Atmelstudio kopiert. Dadurch spart man sich die Verlinkung auf die a Libs. Für was sind die eigentlich? Die Deklaration wie _NIBOBURGER_ und F_CPU muss man natürliuch schon machen, da im Code bedingte Compilierung vorhanden ist. Den Code der first.c habe ich dann in meine main.c kopiert. Das Kompilieren läuft ohne Fehler durch. Beim Flashen eines neuen µC müssen erst die Fuses gesetzt werden. Aus Testzwecken habe ich erst die first.hex aus dem Programmpfad geflashed. Burger arbeitete erfolgreich! Dann habe ich die von mir erzeugte Datei geflshed - keine Probleme. :)

Als ich den Programmer von USB gelöst habe tat erst mal nichts - ich vermute der legt ein Resetsignal im unbeschalteten Zustand, sobald der aber aus der ISP Buchse vom Burger raus ist, tut wieder alles.

Jetzt kann ich richtig loslegen. Wird aber noch bis zum nächsten Wochenende warten müssen. Ich habe vor ein projekt online zu stellen.

Wenn jemand eine Frage hat kein Problem.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Programmierung des NIBO Burgers mit Atmel Studio 7 2 Jahre 3 Monate her #4337

  • Georg
  • Georgs Avatar
  • OFFLINE
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 288
Niboburger.png

J1.1 (MOSI,SCK,GND,MISO) und J3.1 (VCC,REST) habe ich mit einem 6 poligen ISP - Stecker verbunden. Mit dem AVRISP MKII Programmer funktioniert das Flashen auch
bei abgetrennten USP-Kabel.

lg Georg
Letzte Änderung: 2 Jahre 2 Monate her von Georg.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Programmierung des NIBO Burgers mit Atmel Studio 7 2 Jahre 3 Monate her #4338

  • boson
  • bosons Avatar
  • OFFLINE
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 38
Ja klar ich hab mich da etwas blöd ausgedrückt. Wenn man das USB kabel vom AVRISP MKII Programmer abzieht ohne ihn aus der ISP Buchse zu trennen blockiert der ungenutzte AVRISP MKII Programmer das Starten des Programms.

Aber eine Frage Georg. Ich habe auf deinem Youtube Video gesehen, dass du viel mit den Farbsensorten machst. Die waren bei mir von Anfang an ein Problem. Grundsätzlich tun die schon irgendwie. Auch die Kalibrierung scheint zu tun. Allerdings werden einige Farben nicht richtig erhannt, bzw. die anzeigende LED auf der Oberseite flackert. Das Signal ist nicht stark genug. Kippt man den Burger etwas abwärts tuts - manchmal. Mir ist aufgefallen, daß die mittlere grüne LED sehr hell und fokusiert ist, während Blau und Rot eher steuende LEDs sind. Ist dir zu diesem Problem was bekannt? Die Schrumpfschläuche sind übrigens um die Sensoren drum. Daran kanns nicht liegen.

Gruß Boson
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Programmierung des NIBO Burgers mit Atmel Studio 7 2 Jahre 3 Monate her #4343

  • Georg
  • Georgs Avatar
  • OFFLINE
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 288
Hallo Boson,

in meinem Programm stelle ich zu Beginn den Niboburger über die schwarze Linie und lasse ihn dann einmal um die eigene Achse drehen. Dabei bestimme ich das Min-
und Max-Signal von rot, grün und blau. Im Programm arbeite ich dann mit der relativen Signal (signal * 100 / signal_max). Die einzelen Farben habe ich empirisch bestimmt ung gewählt, sodass noch eine Unterscheidung möglich ist.

Beim Kalibrieren (vermutlich first.hex) kann man die LEDs etwas herunterdrücken und muss evtl. mehrmals wiederholen. Falls das nicht zum Erfolg führt kann
man in der first.c den Parameter vTol (default = 20)geringfügig verändern (siehe unten).


uint16_t color_diff_hsv_bal ( uint32_t colorA, uint32_t colorB, uint8_t vTol )


Farbdifferenz im HSV-Modell berechnen. Liefert die gewichtete Summe der Quadrate der Differenzen zurück.

Parameter
colorA Farbe A
colorA Farbe B
vTol zusätzliche Toleranz für Helligkeit
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Programmierung des NIBO Burgers mit Atmel Studio 7 2 Jahre 2 Monate her #4344

  • boson
  • bosons Avatar
  • OFFLINE
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 38
Hi Georg,

danke :cheer: für den wertvollen Tipp und die Erleuterungen hat mich wirklich gefreut. Es ist ohne Hilfe manchmal heftig. Werde die Tipps balsmöglichst ausprobieren und mir die "uint16_t color_diff_hsv_bal" mal genauer ansehen scheint spannend zu sein.

Dankbare Grüße

Boson
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Programmierung des NIBO Burgers mit Atmel Studio 7 1 Jahr 8 Monate her #4401

Hallo Zusammen

Vielen Dank Aitana für die hilfreiche Anleitung. Der NIBO Burger ist mein erstes Roboterprojekt und auch mit Atmel Studio kenne ich mich noch nicht aus. Habe alles eingerichtet wie in der Anleitung angegeben. Solution erstellen klappt, jedoch habe ich Probleme mit dem Laden des Programms. Siehe dazu Screenshots im Anhang. Rot eingerahmt mein Output, grün jener aus der Anleitung. Sieht jemand auf einen Blick, was ich falsch mache, dass es bei mir kein Writing gibt? Argumente von meinem USBASP habe ich eingetragen wie angegeben:

avrdude -c usbasp -p atmega16 –U flash:w:$(ProjectDir)Debug\$(TargetName).hex:i

Screenshot unter imgur.com/a/STNdNpp

Merci und Gruss

Philipp
Letzte Änderung: 1 Jahr 8 Monate her von philippbruhin.ch.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.043 Sekunden

Werbung